‹alledin› auf einen Blick

‹alledin› ist ein Motivations- und Förderprogramm von ProKilowatt und des Bundesamtes für Energie, um alte Halogen-Stehleuchten durch neue effiziente LED-Leuchten auszuwechseln. Dafür belohnt ‹alledin› die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit bis zu CHF 125.– pro entsorgte Leuchte.

Halogenlampen sind grosse Energieverschwender. Nur 7% der Elektrizität wird in Licht umgewandelt, die restlichen 93% verpuffen in Wärme. Deshalb gilt in Europa und der Schweiz seit 2018 ein Verbot für die meisten Halogenlampen.

Halogenlampe R7 (Der Anschluss ist 7mm breit, deshalb der Name R7)
Halogenlampe R7

(Nur Leuchten mit dieser Lampe werden durch ‹alledin› unterstützt).

Die stabförmigen Halogenlampen (Sockeltyp R7s) mit ihrer sehr hohen elektrischen Leistungen (140 bis zu 1000 Watt), werden ab 1. September 2021 verboten.

Sie werden oft in Stehleuchten eingesetzt und sind in privaten Haushalten sehr verbreitet. Da für diesen Lampentyp keinen passenden LED-Ersatz gibt (Probleme mit der Elektronik und zu wenig Licht), wird empfohlen, die ganze Leuchte zu ersetzen

Das ‹alledin›-Förderprogramm hat zum Ziel diese Halogen-Leuchten mit R7s-Sockel durch effiziente LED-Leuchten zu ersetzen und somit einen Beitrag zur Reduktion des Stromverbrauches zu leisten.

Medienmitteilung (2. Feb. 2021) Flyer alledin (pdf)